Muskelverspannungen beim Pferd – Was du dagegen tun kannst

Was du selbst gegen Verspannungen bei deinem Pferd tun kannst

Muskelverspannungen können nicht nur bei uns Menschen auftreten, sondern natürlich auch bei Pferden – das ist sogar übermäßig oft der Fall, sonst wäre eine Vielzahl an Pferde-Physiotherapeuten wahrscheinlich arbeitslos. Pferde können, genau wie wir Menschen, unter den unangenehmen Folgen von Muskelverspannungen leiden. Verspannungen sind schmerzhaft und können die Beweglichkeit, Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden des Pferdes massiv beeinträchtigen. Doch was kannst du als PferdebesitzerIn selbst tun, um Muskelverspannungen bei deinem Pferd zu lindern und ihnen vorzubeugen?

In diesem Blogartikel erfährst du praktische Tipps und Maßnahmen, die du selbst ergreifen kannst, um Muskelverspannungen bei deinem Pferd zu behandeln und zu verhindern. Von der richtigen Bewegung über gezielte Dehnübungen bis hin zur Massage – lerne, wie du aktiv dazu beitragen kannst, die Muskulatur deines Pferdes geschmeidig und entspannt zu halten.

Massagen

Massagen sind eine altbewährte Methode aus der Physiotherapie, deren Wirkung (im Gegensatz zu vielen Techniken aus der Osteopathie) wissenschaftlich belegt ist. Durch gezielte Massagegriffe können Verspannungen gelöst und die Durchblutung im Muskelgewebe gesteigert werden. Dadurch gelangen frische Nährstoffe an die Muskelzellen und Stoffwechselabfallprodukte werden besser abtransportiert, was zu einer verbesserten Muskelfunktion beiträgt. Außerdem ist es erwiesen, dass Massagen entspannend auf das Nervensystem wirken, zur Stressreduktion beitragen und das Wohlbefinden steigern. Wie du dein Pferd korrekt massierst, erfährst du im eBook “Pferde-Massage”.

Pferde-Massage

Gegen Muskelverspannungen beim Pferd: eBook Pferde-Massage

eBook Pferde-Massage - Pferde korrekt massieren

Dehnübungen

Vielleicht dehnst du dich selbst regelmäßig oder betreibst eine Sportart, die die Flexibilität des Körpers erhöhen kann (z.B. Yoga oder Pilates) und kennst daher die wohltuende, entspannende Wirkung von Dehnübungen. Sie können die Flexibilität der Muskulatur verbessern, Verspannungen lösen, die Körperhaltung optimieren, muskuläre Dysbalancen ausgleichen und die allgemeine Beweglichkeit des Pferdes fördern.

Kinesio Taping

Mit kinesiologischem Taping kannst du ganz einfach selbst die Muskelfunktion deines Pferdes unterstützen. Die bunten Klebebänder sind vielseitig einsetzbar. Über Rezeptoren unter der Haut wirken sie je nach Klebetechnik entspannend oder aktivierend auf die Muskulatur und können helfen, Verklebungen im Fasziennetz zu lösen. Allerdings hilft es nicht, die Tapes einfach wahllos auf das Pferd zu kleben – Voraussetzung für die Anwendung von Kinesio Taping sind ein paar Grundkenntnisse der Anatomie des Pferdes und das Wissen über die Klebetechniken. Es macht einen Unterschied, in welcher Richtung und in welcher Zugstärke ein Tape aufgebracht wird.

Kinesio Taping am Pferd

Wärme

Die wohltuende Wirkung eines Körnerkissens auf einem verspannten Nacken kennst du vielleicht von dir selbst. Auch Pferden tut Wärme bei Muskelverspannungen gut, denn ihre Muskulatur unterscheidet sich in Aufbau und Funktion nicht von der des Menschen. Auf dem Rücken des Pferdes kann optimal mit Wärmeanwendungen gearbeitet werden: Du kannst entweder ein Körnerkissen, eine Wärmflasche oder selbstaufheizende Warm-Up-Pads (siehe Bild) auf den Pferderücken legen und 10-20 Minuten wirken lassen, während du beispielsweise dein Pferd putzt oder die Box machst. Wärme kannst du sowohl vor als auch nach dem Reiten (oder beides) anwenden. Aber Achtung: Nach der Wärmeanwendung sollte der Pferderücken nicht der kalten Luft ausgesetzt werden! Decke dein Pferd anschließend unbedingt ein.

Wärmebehandlung am Pferd

Bewegung und Training

Dies ist wohl die einfachste und am meisten unterschätze Maßnahme bei und gegen Muskelverspannungen. Korrektes Training, das den Muskelaufbau fördert, trägt dazu bei, dass Verspannungen gar nicht erst entstehen. Allerdings kann zu viel und falsches Training die Muskulatur auch überlasten und dadurch erst recht Verspannungen hervorrufen. Daher ist es wichtig, das Training deines Pferdes stets nach den Grundsätzen der Trainingslehre zu planen. Leichte Bewegung ohne sportliche Anforderungen (z.B. ausgiebiges Schrittführen oder lockeres Longieren in den Grundgangarten) kann bei akuten Verspannungen eine hilfreiche Maßnahme sein.

Ähnliche Beiträge

Kerstin-Pferde-Physio-Wissen

Über mich

Ich bin Kerstin, das Gesicht hinter Pferde Physio Wissen. Ich bin Pferde-Physiotherapeutin, Pilates- und Sitzschulungstrainerin. Mein Anliegen ist es, dir  Wissen, Tipps und physiotherapeutische Techniken an die Hand zu geben, die du an deinem Pferd selbst anwenden kannst. Gewusst wie kannst du mit einfachen Handgriffen selbst aktiv zur Gesundheitsprävention deines Pferdes beitragen. 

Das könnte dich auch interessieren

Pferde Physio Wissen Newsletter

Newsletter abonnieren

Bleibe immer auf dem Laufenden und erhalte 1-2x pro Monat neue Physio-Tipps für dein Pferd direkt in dein Postfach,

Nach oben scrollen
Leitfaden Exterieur-Check Pferd

Leitfaden Exterieur-Check

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner